Drei Jugendliche aus der Landesmusikschule Grieskirchen haben sich zum Schulschluss ordentlich ins Zeug gelegt und die Abschlussprüfung im Oö. Landesmusikschulwerk bravourös gemeistert.

Die Rede ist vom Saxophonisten Andreas Beiganz, der bei Erwin Harrer lernt und mit Auszeichnung abgeschlossen hat. Außerdem die Querflötistin Johanna Waselmayr aus der Klasse Ingeborg Bonelli – ebenfalls mit Auszeichnung - und Hannah Gaubinger aus der Oboenklasse Sieglinde Mösenbichler-Schraml mit sehr gutem Erfolg.

Herzliche Gratulation!

 

Auf Einladung von Ernst Martinek (Kulturama) konnte die Band Polymorphics am 1. Juni wieder ihr Können unter Beweis stellen. Bei entspannter Atmosphäre und angenehmen Temperaturen durfte Polymorphics, neben den unterschiedlichsten Darbietungen dazu beitragen, Spendengelder für die Angerkirche zu lukrieren.


(Mehr Fotos gibt's unter Galerie zu sehen.)

Große Freude herrscht an der Landesmusikschule Grieskirchen. Dir. Kurt Tischlinger ist stolz auf sein Lehrerteam mit den erfolgreichen Schülern!

Zwei Mädchen erhielten einen 1. Preis mit Auszeichnung und der Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb im Mai in Klagenfurt:

Valentina Krausgruber aus Tollet - 11 Jahre - am Fagott - Klasse Elisabeth Pauzenberger
Anna Scharinger aus St. Marienkirchen – 14 Jahre – am Euphonium – Klasse Bernhard Ortner

 
Mit einem 1. Preis mit Auszeichnung bewertet wurde auch
-  Andreas Beiganz am Saxofon – Klasse  Erwin Harrer

1. Preise erhielten:
-   Stefan Breitwieser auf der Tuba – Lehrer Andreas Trausner
-   Tobias Zahrhuber am Schlagwerk – Lehrer Werner Gittmaier
-   Kerstin Eizinger auf der Klarinette – Lehrer Erwin Harrer
-   „Oktavenduo“ Anja Hofstadt und Sophia-Marie Huber als Klavierduo – Lehrperson Irene Hinum
-   „B.E.N.“ – Gitarrentrio mit Benni Atatah, Elena Freimüller und Natalie Preimeß – Ensembleleiterin Sandra Freimüller

Einen 2. Preis erhielt Simon Ehmer auf der Trompete – Klasse Bernhard Mühringer

Herzliche Gratulation!

Zwei junge Burschen aus der Landesmusikschule Grieskirchen haben ihre Musikerlaufbahn mit Gold gekrönt. Alexander Huemer aus Hofkirchen und Bernhard Angermayr aus Taufkirchen haben das Goldene Leistungsabzeichen sowie die Abschlussprüfung Audit of Art auf dem Euphonium erworben und beide mit „Sehr gutem Erfolg“ bestanden.

Am Bild von links: Bernhard Angermayr, Alexander Huemer mit ihrem Lehrer Franz Wachlmayr

 

 

Was für eine Leistung

Vielleicht nicht im Schweiße des Angesichts - wie im Sport, sondern mit einer Höchstleistung des Geistes, der Kreativität und der Willenskraft, mit dem Durchhaltevermögen eines Marathons wird Gold in der Musik erreicht.

Sechs Lernende aus der Musikschule Grieskirchen haben zum Schulschluss dieses anspruchsvolle Ziel erreicht:

Anna Scharinger aus St. Marienkirchen ist ein herausragendes Talent auf dem Euphonium. Mit erst 13 Jahren spielt sie schon in dieser Oberliga und konnte die Prüfung mit „Auszeichnung“ ablegen.

Auch auf dem Euphonium hat Roland Igelsböck Gold erworben. Beide lernen ihr Instrument bei Bernhard Ortner in Bad Schallerbach.

Auf der Klarinette waren es ebenfalls zwei Kandidatinnen: Carina Kaltenböck aus St. Marienkirchen - mit „Auszeichnung“ und Astrid Pürstinger mit „Sehr gutem Erfolg“ – Lehrer: Mag. Alois Wimmer.

Johannes Humer auf der Posaune aus der Klasse Josef Strasser (mit „Sehr gut“) und Tim Klein auf der Gitarre (mit „Auszeichnung“) aus der Klasse Sandra Freimüller.

            

 Anna Scharinger          Carina Kaltenböck        Astrid Pürstinger

         

     Tim Klein                      Johannes Humere            Roland Igelsböck

 

(Fotos privat)

 

 (v.l.: Marlene Wieser, Ingeborg Bonelli, Alina Brandlmayr)

Der Jubel steht den beiden jungen Damen ins Gesicht geschrieben:
Das goldene Leistungsabzeichen, die Abschlussprüfung ("Audit of Art") nach jahrelanger Musikausbildung, ist mit großem Erfolg absolviert.

Alina Brandlmayr aus Bad Schallerbach wurde „mit Auszeichnung“ und Marlene Wieser aus St. Georgen mit „sehr gut“ von der Fachjury bewertet. Beide lernen ihr Instrument Querflöte bei Ingeborg Bonelli an der Landesmusikschule Grieskirchen.

Eine Stätte der Begegnung im „Landl“

Der große Einzugsbereich bringt es mit sich, dass an der Landesmusikschule Grieskirchen Schülerinnen und Schüler aus 47 Gemeinden eine Heimstätte für ihre musikalische Ausbildung finden.
Die Schule mitten im Stadtzentrum ist somit eine Stätte  der Begegnung für Musiker verschiedenster Richtungen – von Blasmusik bis Streichorchester, vom Pop bis zur Volksmusik für Musiker und Tänzer von 5 bis 75 Jahren.

Besonderes Augenmerk richten wir auf die Kammermusik und bereits ab dem frühest möglichen Zeitpunkt auf das „Beginners-Ensemble“, bei dem schon nach wenigen Instrumentalstunden mit dem gemeinsamen Muszieren angefangen wird. Das fördert einerseits die musikalischen Fertigkeiten, die Motivation, aber auch zutiefst menschliche und persönlichkeitsbildende Qualitäten, wie Toleranz, Flexibilität, Teamgeist, Kommunikation, Konzentration u.v.m.

Wir tragen das Feuer weiter

In einem Land mit großer Musiktradition wollen wir diese pflegen und weiterentwickeln!
Beginnend mit der musikalischen Früherziehung, Tanz oder Kinderchor, bietet die Landesmusikschule Grieskirchen Ausbildung in allen Instrumentalfächern, einschließlich sämtlicher Ensemble-Gruppierungen, Jazz- und Popularmusik, Volksmusik, Big-Band, Schülerblas- und Schülerstreichorchester, Komposition, Kapellmeisterausbildung (EBO),  Erwachsenenchor und Integrationsunterricht.
So steht die Ausbildung auf einem breiten Fundament, das einen vielgeschossigen Aufbau hat und auf eine niveauvolle Spitze nicht verzichten muss. Jährlich beteiligt sich eine große Zahl von begabten Schülerinnen und Schüler an Wettbewerben mit überaus erfolgreichen Ergebnissen. Außerdem absolvieren jährlich etliche junge Künstlerinnen und Künstler die Abschlussprüfung.

Wichtig ist uns in Grieskirchen auch das harmonische Zusammenwirken des Dreiecks „Lehrer-Schüler-Eltern“. Es unterstützt und fördert den positiven Bildungsweg. In diesem Sinn versteht sich auch unsere Schulzeitung „Prima Vista“, die in ihrer semesterweisen Ausgabe als Informationsblatt unseres Hauses dient.
An die 50 schuleigenen Konzerte pro Semester geben Einblick in die pädagogische Arbeit. Auch bei unzähligen außerschulischen Veranstaltungen sind die Schülerinnen und Schüler prägender Faktor.

So gilt die Musikschule als „kultureller Motor und kulturelles Schmuckwerk im Landl.“ (Zitat ExBgm Wolfgang Großruck)

 
Vier Instrumente müssen einwandfrei beherrscht werden, will man am Schlagwerk die Abschlussprüfung "Audit of Art" des Landesmusikschulwerkes und das Goldene Leistungsabzeichen des Blasmusikverbandes erwerben.
Florian Geßwagner aus Aistersheim hat das mit Bravour erledigt und diese Prüfung auf dem Marimbaphon, Pauke, Kleiner Trommel und Percussionsetup mit Sehr gutem Erfolg abgelegt. Einige Lehrerwechsel an den Musikschulen waren kein Hinternis sondern einer Bereicherung. Und so begleitete ihn schließlich Werner Gittmaier, LMS Hofkirchen, zum krönenden Abschluss. Florian ist Mitglied beim MV Aistersheim. 

Percussion Festival 2017

Livemitschnitt nachzuhören unter:
 
 
Das alle zwei Jahre stattfindende Int. Percussion Festival, auch „Colours of Percussion“ genannt, ging vom 28. - 30 April 2017 im Kulturzentrum Salzhof in Freistadt über die Bühne. Schülerinnen und Schüler der Lms Grieskirchen waren mit Musik und Tanz Teil dieses besonderen Events.

Gold auf Violine und Saxophon

Zielstrebig haben zwei junge Burschen jahrelang den Instrumentalunterricht an der Musikschule Grieskirchen besucht. Nun haben sie ihre Musikausbildung mit der Abschlussprüfung bzw dem goldenen Leistungsabzeichen gekrönt:

Alexander Hinum (17) aus St. Georgen spielt seit 11 Jahren die Violine, zuletzt bei Elisabeth Stöckl. Seine Prüfung hat er mit Auszeichnung absolviert. Er musiziert in der Hausruck-Philharmonie und in verschiedenen Kammermusikformationen. Barockmusik ist seine Leidenschaft und so begann er zusätzlich in der Musikschule Wels mit dem Cembalospiel. Nach der Matura möchte er Musik studieren.

Simon Ratzenböck (18) aus Taufkirchen lernt Saxophon bei Erwin Harrer in der Zweigstelle Hofkirchen. Er hat gleichzeitig mit der Abschlussprüfung des Musikschulwerkes das goldene Abzeichen des Blasmusikverbandes erworben – mit sehr gutem Erfolg. Simon spielt beim Musikverein Taufkirchen und bei „BrassBulls“ und lernt zusätzlich noch Klavier

 

 

 

Zwei jubelnde Absolventinnen

Noch knapp vor der allgemeinen Reife, der Matura, haben zwei junge Damen die große musikalische Herausforderung bewältigt und die Abschlussprüfung Audit of Art im Musikschulwerk abgelegt.

Hannah Kalteis auf der Querflöte und Anna-Elisabeth Gerhardt am Klavier sind damit Trägerinnen des Goldenen Leistungsabzeichens, das sie mit viel Fleiß, Ausdauer, Engagement und dem nötigen musikalischen Talent erworben haben. Beide wurden mit „Sehr gut“ bewertet.

 

Doppelte Freude

Gleich zwei Mal kann Bernhard Ortner - Musiklehrer und Kapellmeister aus Wallern - jubeln:
Seine Schülerin Anna Scharinger aus der LMS Bad Schallerbach erreichte beim Bundeswettbewerb "Prima la musica" mit dem Euphonium einen 1. Preis. Anna ist rundherum musikalisch sehr aktiv: die 12-jährige spielt auch Klavier, ist Mitglied 
beim MV St. Marienkirchen und singt im Chor des Gymnsiums Dachberg.
Auch Ortners Sohn Tobias erreichte bei diesem Wettbewerb, der in St. Pölten ausgetragen wurde, einen 1. Preis und wurde im letzten Jahr mit dem Ratzenböck-Stipendium ausgezeichnet. 
 

 

Edit Chmelir, eine Schülerin der Posaunenklasse Josef Strasser, hat die Abschlussprüfung "Audit of Art" des Landesmusikschulwerkes und damit gleichzeitig das goldene Leistungsabzeichen des Blasmusikverbandes mit gutem Erfolg abgelegt.

Mit zwei weiteren Schülern der Klasse Josef Strasser aus  Neumarkt gehört sie damit zu den wenigen, die  dieses hochgesteckte Ziel erreicht haben.

Adresse
Amt der Oö. Landesregierung
Direktion Kultur
Landesmusikschule Grieskirchen
Roßmarkt 9
4710 Grieskirchen
Tel. 07248/62359
EMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Direktion | Dir. Mag. Kurt Tischlinger

Sprechstunden LMS Grieskirchen:
Mo 14:45 - 15:45 Uhr
Fr   10:00 - 11:00 Uhr

Sprechstunde LMS Bad Schallerbach:
Die 18:05 - 19:05 Uhr

Sprechstunde LMS Hofkirchen:
Mi  14:30 - 15:30 Uhr

sowie nach telefonischer Vereinbarung.

Sekretariat |  Gerlinde Feischl
 
Bürozeiten:
Mo  08:00 - 12:00 Uhr / 13:00 - 15:00 Uhr
Die 12:00 - 15:00 Uhr
Mi   08:00 - 13:00 Uhr
Do  08:00 - 12:00 Uhr / 13:00 - 15:00 Uhr
Fr   08:00 - 12:00 Uhr